Geschichte von Boxbrunn

Boxbrunn hat eine lange und bewegte Geschichte. In Zusammenarbeit mit Zeitzeugen, Archivmaterial und anderen Quellen, konnte auf diesen Seiten ein Überblick über diese Gemeinde erstellt werden.

 

Wir sind uns sicher, dass Sie einiges Neues finden werden und Vergessenes wieder in Erinnerung gerät.

 

Viel Spaß bei einem Streifzug durch die Geschichte unserer Höhengemeinde!

 

Den ersten Abschnitt bildet eine kleine Zeitreise in die Anfänge des Ortes, als es hier nur Wald und eine kleine Siedlung des Amorbacher Klosters gab.

Dank einer Zeitzeugin konnte eine Schilderung der Ereignisse zum Ende des 2. Weltkrieges erstellt werden. Dieser hat auch hier seine Spuren hinterlassen.

 

Ein altes und heute noch benutztes Gebäude ist das St. Josefshaus. Hier lernten die Boxbrunner Schüler bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts.

 

In der Nähe von Boxbrunn befindet sich der Neidhof. Dieser Aussiedlerhof ist schon immer eng mit dem Geschehen in Boxbrunn verbunden.

 

Aus den alten Bilderalben konnten auch noch ein paar Ansichten aus früheren Zeiten gerettet werden.

 

 

Neuere Geschichte

Auch die neuere Geschichte soll hier ihren Platz finden. So war die Erneuerung der Wasserversorgung und die Herstellung einer Kanalisation ein großer Fortschritt.